Patrick Lingk

Patrick Lingk, Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten, studierte Humanmedizin an den Universitäten Heidelberg und München (Ludwig-Maximilians-Universität). Während seines Studiums famulierte er unter anderem am Department of Dermatological Surgery (University of California, San Francisco).

Nach seiner Approbation als Arzt im Jahre 2004 arbeitete er als Assistenzarzt an der renommierten Dermatologischen Klinik der Ludwig- Maximilians-Universität bis zur Erlangung seiner Facharztbezeichnung unter den Klinikdirektoren Prof. Dr. G. Plewig und dessen Nachfolger Prof. Dr. T. Ruzicka.

Er war dort auch zuständig für verschiedene Spezialsprechstunden (u.a. Kinder- und Lymphomsprechstunde). Während seiner Ausbildung zum Facharzt eignete er sich in der histologischen Abteilung der Klinik ein fundiertes dermatohistopathologisches Wissen an. In zahlreichen Vorträgen referierte Patrick Lingk über aktuelle dermatologische Fälle im Klinikalltag.

Seine experimentelle Promotion (Untersuchung zur Fluoreszenzkinetik von 5-Aminolävulinsäure induziertem Protoporphyrin-IX an dreidimensionalen Kokulturen menschlicher Bronchialschleimhaut) ist kurz vor dem Abschluss.

Nach Erhalt der Facharztbezeichnung 2009 arbeitete Patrick Lingk in Praxis Dres. Dörzapf als angestellter Facharzt. Um noch weitere dermatologische Krankheitsbilder und ihre Behandlung kennenzulernen, hat Patrick Lingk zusätzlich in der Hautarztpraxis Frau Prof. Dr. S. Plötz in München als angestellter Facharzt gearbeitet.

Dr. Kelp und Patrick Lingk haben nun die Nachfolge des ausgeschiedenen Kollegen Dr. O. Dörzapf im Hautzentrum am Forsterpark angetreten.

Patrick Lingk
Belegarzt der Klinik am Forsterpark: Patrick Lingk