Eigenfettverpflanzung

Wann ist eine Eigenfettbehandlung sinnvoll?

Eigenfett zur Behandlung von Alterserscheinungen findet in der modernen Schönheitschirurgie zahlreiche Einsatzgebiete. Seit vielen Jahren sind Faltenunterspritzungen in Gesicht, Hals oder Dekolleté mittels Eigenfettverpflanzung sehr erfolgreich. Außerdem können Narben geglättet, die Brustpartie vergrößert, Wangen unterspritzt, Lippen aufgespritzt und Gesichtskonturen ausgeglichen werden.

Im Gegensatz zu künstlichen Fillern wird Eigenfett nicht direkt in die Falten eingespritzt, sondern tiefer in das Gewebe. Auf diese Weise gleichen sich Volumenverluste aus und die gewünschten jugendlicheren Proportionen stellen sich wieder ein. Insgesamt verbessert sich die Harmonie des Gesichts damit deutlich.

Häufig lässt sich ein Gesicht durch das Absaugen kleiner Polster und der Eigenfettverpflanzung derart verjüngen, dass auf eine Straffungsoperation verzichtet werden kann. Da es sich um körpereigene Zellen handelt, ist eine Abwehrreaktion des Körpers ausgeschlossen.

Ablauf einer Eigenfettverpflanzung

Bei einer Eigenfettverpflanzung wird das Fett mit Hilfe dünner Kanülen gewonnen, meist im Bereich des Bauches, der Oberschenkel oder der Knie. Der plastische Chirurg bereitet durch spezielle Verfahren noch während der Operation die Zellen auf und spritzt sie mit sehr feinen Kanülen wieder ein.

So können Proportionen verändert oder Gewebedefizite ausgeglichen werden. Die Fettzellen verbleiben als Eigengewebe zeitlebens im Körper und unterliegen nur den normalen Alterungsvorgängen.

Da die Fettzellen in vielen Kanälen fein verteilt werden müssen, sind die behandelten Regionen für eine gute Woche deutlich geschwollen und es entstehen oft Blutergüsse. Weitere Komplikationen sind aber äußerst selten, da es sich um körpereigenes Gewebe handelt.

In unserer Klinik für plastische Chirurgie in Augsburg führen wir die Behandlung mit Eigenfett in aller Regel in örtlicher Betäubung mit Dämmerschlaf ambulant durch. Da erfahrungsgemäß nicht alle Fettzellen überleben, müssen Sie damit rechnen, dass eventuell eine kleinere Korrektur nach drei Monaten angebracht ist.

Faktencheck

BetäubungLokalanästhesie + Sedativum
OP-Dauer60 Minuten
Klinikaufenthaltambulant
Arbeitsunfähig1–2 Wochen
Heilungszeit (Schwellung)3 Wochen
Gesellschaftsfähig nach1–2 Wochen
Sportunfähigkeit4 Wochen
VerbändePflaster 3 Tage

Nach einer Eigenfettverpflanzung

An den Entnahmestellen ist eine Kühlung in den ersten Tagen nach einer Eigenfettverpflanzung hilfreich, um Schwellungen zu vermindern. Die behandelten Areale sollten Sie aber eher nicht kühlen, damit die Durchblutung der transplantierten Zellen nicht gefährdet wird.

Bei Eingriffen im Gesicht sollten Sie für einige Tage übermäßige Bewegungen vermeiden und daher nur eingeschränkt kauen oder sprechen. Mit Lymphdrainagen und professioneller Hautpflege können Sie schon bald nach der Verpflanzung von Eigenfett beginnen.

Haben Sie störende Narben im Gesicht oder wünschen sich vollere Lippen? Kommen Sie zu einem ersten Beratungsgespräch in unsere Klinik für plastische Chirurgie in Augsburg.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung